Kommunikationsfähigkeit

Lieber hören statt lesen? Hier ist der Blog als Podcast.

Ziele dieses Blog`s sind u.a.:

Das Thema Kommunikationsfähigkeit zu beleuchten, was ist das überhaupt

– Die eigene Kommunikationsfähigkeit zu verstehen und möglicherweise zu verbessern

Du lernst vielleicht deine eigene Kommunikationsfähigkeit besser zu verstehen und nimmst Dein Wissen darüber, bewusst für Dich mit in Deinen Alltag

Vielleicht kannst Du Dir im Anschluss Veränderungen oder Verbesserungen gönnen oder legst mögliche innere Blockaden ab, durch ein besseres Verständnis über das Thema.

Inhalte des Blog`s:

  • Was alles beinhaltet Kommunikationsfähigkeit?
  • Kommunikationsfähigkeit als Erfolgsfaktor
  • Fragen, um die eigene Kommunikationsfähigkeit zu verstehen und möglicherweise zu verbessern

Die eigene Kommunikationsfähigkeit zu reflektieren und zu verbessern ist ebenfalls ein Meilenstein Deiner persönlichen Potentialentfaltung.

  • Was beinhaltet Kommunikationsfähigkeit?

Kommunikationsfähigkeit beinhaltet für mich, die eigenen Anliegen, Wünsche, Gefühle und Werte klar und deutlich für meinen Kommunikationspartner darzustellen. Das geschieht verbal und nonverbal.

Aufmerksames Zuhören und die Botschaft meines Gegenübers empathisch und möglichst wertfrei aufzunehmen, sind ebenfalls Teile einer guten Kommunikationsfähigkeit. D.h., offen und wertschätzend auf den anderen zuzugehen und ihn nicht im Gespräch zu unterbrechen. Es erfordert Aufmerksamkeit, um Signale wie Mimik, Gestik und Körperhaltung wertfrei wahrzunehmen und entsprechend darauf zu reagieren.

Wer wertfrei kommunizieren und zuhören kann, verhindert Konflikte oder löst sie gar auf. Auch das sind wichtige Bestandteile einer Kommunikationsfähigkeit

Kommunikationsfähigkeit bedeutet ebenfalls, Informationen zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort und an den richtigen Mann bzw. richtigen Frau zu bringen.

Informationen sollten faktisch klar und ohne eigene Bewertungen weitergegeben oder aufgenommen werden.

Bewertungen basieren auf eigene Gefühle und Erfahrungen und können eine Information verfälschen. Es entsteht vielleicht dann in ein Bild, das dem tatsächlichen Kontext nicht gerecht wird.

Leider fällt das wertfreie Weitergeben oder Aufnehmen einer Information vielen Menschen schwer.

Es ist nach meiner Meinung ein weiteres wichtiges Merkmal einer guten Kommunikationsfähigkeit ist, die eigene Rolle in der jeweiligen Situation bewusst wahrzunehmen.

Was meine ich? Ein Beispiel:

Ich werde doch anders angesehen und angesprochen, wenn ich zum Beispiel als Vorgesetzte auftrete.

Ich muss vielleicht noch aufmerksamer zuhören als sonst und gezielte Fragen stellen, da vielleicht mein Mitarbeiter unsicher ist, wie er sich verhalten soll und sein Anliegen möglicherweise deshalb nicht richtig formulieren kann.

Und wie fühle ich mich in der Rolle?

Wenn ich mich in dieser Rolle nicht wohlfühle, strahle ich dies eventuell unbewusst aus. Mein Gesichtsausdruck könnte angespannt wirken. Das wiederum verstärkt die Unsicherheit des Mitarbeiters.

Nötige Informationen werden durch meine innere Anspannung vielleicht nicht richtig wahrgenommen und mein Mitarbeiter gibt seinerseits wichtige Informationen erst gar nicht weiter.

Deshalb gehört für mich zu einer guten Kommunikationsfähigkeit auch das eigene Rollenverständnis.

Desweiteren gehört eine gute Ausdrucksweise ebenfalls zu einer guten Kommunikationsfähigkeit. Damit meine ich, dass ich mich dem Sprachstil meines Gegenübers anpasse, damit er mich besser versteht.

  • Kommunikationsfähigkeit als Erfolgsfaktor

Jedes gute Unternehmen hat ein ausgeklügeltes Kommunikationskonzept heutzutage. Ohne dieses könnte kein Unternehmen zur richtigen Zeit mit dem richtigen Mitarbeiter kommunizieren. Wichtige betriebsbezogene Informationen gingen möglicherweise verloren. Das Vernetzen durch eine angepasste Kommunikationsmatrix innerhalb eines Betriebes sorgt für den Austausch von Wissen, Ressourcen und Kompetenzen und ist ein wertvolles Instrument zur Qualitätssicherung.

Somit ist auf betrieblicher Ebene eine gute Kommunikationsfähigkeit ein großer Erfolgsfaktor.

Im persönlichen Bereich fördert eine gute Kommunikationsfähigkeit eine entspannte Atmosphäre, grade in schwierigen Situationen.

Oder die Aussichten auf einen interessanten Posten oder ein wichtiges Projekt erhöhen und realisieren sich. Ich stelle durch meine Kommunikationsfähigkeit klar, was ich kann, welches Wissen und Kompetenzen ich habe und wie ich mir meine berufliche Zukunft vorstelle. Dazu gehört natürlich auch, dass ich weiß, an wen ich mich wann wende. So kann ich mein Anliegen zu einem guten Abschluss bringen.

Durch eine gute Kommunikationsfähigkeit habe ich eher die Chance verstanden zu werden und dass meine Wünsche anerkannt und erfüllt werden.

Umgekehrt erfahre ich, wenn sich jemand nicht gut fühlt. Oder ich erkenne die Wünsche des anderen und kann ihm durch die Wunscherfüllung eine Freude machen.

  • Fragen, um die eigene Kommunikationsfähigkeit zu verstehen, möglicherweise zu verbessern und so zur eigenen Potentialentwicklung selber beizutragen:

– Bin ich mir meiner Rolle immer bewusst?

– Wer verunsichert mich möglicherweise und wieso?

– Welche Situationen kann ich mir so gestalten, dass ich entspannt mein Anliegen vortragen kann?

– Sind mir meine Kommunikationsziele immer bewusst?

– Wenn nötig: nehme ich mir genug Zeit für eine Gesprächsvorbereitung?

– Auf wen muss ich mich vorbereiten?

– Welche Ziele könnte der andere haben?

– Weiß ich, wie ich eine E-Mail Adressatgerecht formuliere?

– Kenne ich das Konzept „GfK Gewaltfreie Kommunikation“, um in Konflikten adäquat zu reden oder um persönliche wichtige Anliegen klar zu formulieren?

– Gibt es Situationen, in denen ich vielleicht Unterstützung brauche?

– Wo hole ich mir Feedback?

– Erkenne ich die Reaktion des anderen ebenfalls als Feedback?

– In welchen Punkten könnte ich mich verbessern?

– Möchte ich vielleicht Schulungen?

Liste 30 Softskills

Wo könnte ich mich zum Beispiel verbessern als Bloggerin?

Über ein Feedback würde ich mich freuen!

Wertschätzende Grüße

Angelika Langhammer

de_DE
Cookie Consent with Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: