Blog

Nutzen von Selbstreflektion

Hallo lieber Mensch und Hallo geehrte Menschin,

ich schreibe heute über das Thema „Selbstreflektion.“  Angelika Langhammer Ihre eCoachin

Das Thema „Selbstreflektion“ ist mir wichtig, um zu erklären, wieso es Sinn macht über einzelne Softskills nachzudenken.

Es ist ein Beitrag zum Blog „Softskills“

Kleiner Hinweis: Selbstreflexion oder Selbstreflektion….beide Schreibweisen sind in der deutschen Rechtschreibung zugelassen. Ich habe mich für Selbstreflektion entschieden, weil es mir einfach gefällt.

Die Selbstreflektionsfähigkeit hilft in unterschiedlichsten Situationen oder auch als Vorbereitung von schwierigen Gesprächen, bei Projekten an denen man beteiligt ist und um einfach dem eigenen Leben mehr Lebensqualität zu geben.

Selbstreflektion ist der Schlüssel zu großen oder kleinen Erfolgen im beruflichen und privaten Alltag.

Denn nur wer sich kennt und weiß was er möchte, kann sich – wenn nötig – verbessern in seinen Kompetenzen, seine Potenziale erkennen und die eigene Lebensqualität erhöhen

Früher nahm man sein Schicksal an, ohne zu hinterfragen, woher die eigenen Glaubenssätze stammen oder was einen im Leben geprägt hat. Die gekoppelten Emotionen wurden oft als Schwäche abgetan oder verdrängt.

In der Selbstreflektion kann man diese Glaubenssätze und Prägungen hinterfragen und möglicherweise ändern oder gar auflösen.

Selbstreflektion ist auch ein gutes Instrument, wenn man zum Beispiel durch innere Blockaden am Erfolg, mehr Glück, positive Ergebnisse gehindert wird.

Passenderweise hier gleich Fragen für die eigene Selbstreflektion zum Thema Erfolg:

  • „Welcher Erfolg, welche Erfolge oder welche Ergebnisse möchte ich genau?“
  • „Wie sieht Erfolg genau für mich aus? Was bedeutet Erfolg für mich?“
  • „Wie sehen die positiven Ergebnisse genau für mich aus? Was bedeuten diese Ergebnisse für mich?“
  • „Welche positiven Emotionen werden durch den Erfolg oder den Ergebnissen in mir ausgelöst?“
  • „Welche Werte verbinde ich mit meinem Erfolg oder den Ergebnissen?“
  • „Welche Fähigkeiten und Kompetenzen habe ich dafür?
  • Welche methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen sollte ich idealerweise optimieren?“

Eine Liste mit 30 Softskills (methodische, soziale, persönliche Kompetenzen) finden Sie unter: https://useful-minds.com/liste-dreissig-softskills/

Durch die Selbstreflektion können Sie erkennen, welche methodische, soziale oder persönliche Kompetenzen vorhanden sind oder welche vielleicht verbessert werden könnten.

Die eigene Selbstwahrnehmung wird geschärft, wenn man das will.

Selbstreflektion ist der Schlüssel für mehr Erfolg, Glück, Zufriedenheit und einer gelungenen Kommunikation im Leben.

Ob beruflich oder privat:

Durch das Bewusstsein wer man ist und sein möchte, wirkt man eher authentischer.

Durch die Selbstreflektion bekommt man einen besseren und offeneren Blick auf sich selber.

Die erkannten Emotionen, Werte und Verhaltensweisen schaffen ein größeres Verständnis in Bezug auf die eigene Person.

Sie können diese Emotionen, Werte und Verhaltensweisen auch nach Außen besser kommunizieren, was in unterschiedlichsten Situationen für mehr Klarheit sorgt.

Selbstkritik oder Kritik von außen ist dann nicht mehr so niederschmetternd, denn man kann alles besser einordnen.

Sie sehen, Selbstreflektion ist wohl einer der wichtigsten Fähigkeiten im Leben. Es lohnt sich immer, die Reflektionsfähigkeit zu nutzen.

Eine Selbstreflektion zeigt auch auf, welche Potenziale in Ihnen schlummern.

Ihre persönlichen Potenziale werden für Sie besser sichtbar und spürbar.

Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn Sie eine Strategie für Ihre Karriere entwickeln möchten.

Ihre persönlichen Werte und Potenziale zu erkennen und zu nutzen, ist die Basis für ein erfolgreiches, erfülltes und zufriedenes Leben. 

Durch eine Selbstreflektion lernen Sie sich selbst zu hinterfragen. Dabei erkennen Sie möglicherweise, welche Softskills zum Beispiel in beruflicher Hinsicht optimiert werden sollten.

Stellen Sie sich einmal vor, wie selbstsicher Sie durch die Erkenntnisse auf andere wirken.

Selbsterkenntnis durch Selbstreflektion stärkt das Selbstbewusstsein.

Ihre Ausstrahlung zeigt mehr Selbstvertrauen und Sie erscheinen charismatischer.

Sie nehmen sich nicht nur besser wahr, sondern Sie nehmen sich auch ernst. Ein weiterer Baustein für Ihre erfolgreiche persönliche Entwicklung.

Natürlich mach es Sinn im Zuge einer Selbstreflektion, andere Menschen zu fragen wie diese Sie wahrnehmen. Ein Feedback ist immer nützlich, da die eigene Wahrnehmung sich des Öfteren von der äußeren Wahrnehmung unterscheidet.

Selbstreflektion verhilft auch zu mehr mentaler Freiheit.

Durch Ihre Selbstreflektion sind Sie sich Ihrer Werte, Potenziale und was Ihnen gut tut, bewusst. Niemand kann dann für Sie entscheiden oder vorschreiben, was Sie in Ihrem Leben brauchen. Sie haben ja dann die passenden nötigen Argumente an der Hand.

Sie sind u.a. auch in Entscheidungsfragen unabhängiger von der Meinung anderer.

Die Ergebnisse einer Selbstreflektion sind ein gutes Schutzschild gegen emotionale Verletzungen oder Stößen des Lebens. Sie nehmen sie zwar nicht, aber hemmen sie ungemein.

Drei einfache Tools für die Selbstreflektion:

Tool Eins

Tagebuch führen

Stellen Sie sich vor, wie Sie mehr Klarheit bekommen durch den Nutzen folgender Fragen:

  • Was macht mich heute dankbar, was genau?

  • Wann oder wo habe ich mich heute gelobt?

  • Was ist mir heute gut gelungen?

  • Was genau habe ich getan?

  • Wie könnte ich diesen Erfolg als Film mit Filmtitel beschreiben?

  • Was hätte heute besser laufen können?

  • Was genau, glaube ich?

  • Wer war an dieser Situation beteiligt?

  • Was habe ich gemacht oder

  • Was habe ich nicht gemacht?

  • Was hat mich daran gehindert?

  • Welche Emotionen sind mir aufgefallen?

  • Welcher meiner Werte wurde nicht gelebt oder verletzt?

  • Wie sähe die Situation aus, wäre sie optimal gelaufen?

  • Wie genau sähe sie aus?

  • Wie fühlte sie sich an?

  • Was hätte ich getan oder unterlassen?

  • Was lerne ich aus diesen Unterschieden,was genau?

  • Wo gibt es Handlungsbedarf, was ist möglich?

  • Welche methodische, soziale oder persönliche Kompetenz kamen richtig zum Einsatz?

  • Welche methodische, soziale oder persönliche Kompetenz (Softskills) sollte ich verbessern?

Probieren Sie es aus und finden Sie in aller Ruhe heraus, wer Sie sind, wie Sie ticken.

Ein bisschen Eigenwerbung zwischendurch: https://useful-minds.com

Tool Zwei

Erlauben Sie sich zu träumen

Erstellen Sie sich einen inneren Film darüber, was nicht ganz so gut war.

Lassen Sie alles klar vor Ihrem inneren Auge ablaufen.

Wer war daran beteiligt, wo fand alles statt, waren die Geräusche laut oder leise, wer stand/saß wo, wie fühlten Sie sich?

Dann machen Sie diesen Film noch einmal, jedoch in hellen Farben und wie alles super gut gelaufen ist. Machen Sie sich selbst zum Helden oder Heldin.

Was machen Sie genau, wie reden Sie mit wem, welches Ergebnis haben Sie erzielt? Wie lautet der Titel des Happy-Ends in Ihrem Film?

Sie werden auf ganz sanfte Art und Weise herausfinden, welche Ihrer Kompetenzen noch entwickelt werden könnten und welche Potenziale Sie bereits haben.

Probieren Sie es aus, machen Sie einen Film, Ihren Film.

Tool Drei

Wenn Sie möchten:

Schauen Sie sich meine Liste der 30 Softskills an und überlegen Sie, ob ein eCoaching mit mir nicht eine gute Idee wäre.

Informieren Sie sich über die Vorteile eines eCoachings und welchen Nutzen das für Sie haben könnte.

Gönnen Sie sich doch eine Entwicklung der eigenen Potenziale für Ihren Erfolg.

Wertschätzende Grüße

Angelika Langhammer

Lassen Sie Ihre Gedanken fließen, Feedback ist erwünscht. Nur so kann ich die Qualität verbessern, danke!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.